Grundpfeiler und Besonderheiten des Lehrkonzepts des Instituts für Allgemeinmedizin sind im "Niedersächsischen Ärzteblatt" prägnant beschrieben, einschl. eines Interviews mit der Institutsdirektorin, Frau Prof. Eva Hummers. Text und Interview finden Sie hier.

Die Allgemeinmedizin ist in verschiedenen Unterrichtsmodulen im klinischen Studienabschnitt vertreten. Um den Ansprüchen an eine hochwertige Lehre gerecht zu werden, arbeiten wir neben den Vorlesungen im Kleingruppen- und Seminar-Format. Kommunikative Kompetenz – eine Schlüsselqualifikation für zukünftige Ärzt*innen – erarbeiten wir u. a. mit Hilfe von Simulationspatient*innen. Mitarbeiter*innen des Instituts engagieren sich in allen relevanten universitären Gremien der Lehre und gestalten so das Curriculum aktiv mit.

Wir unterrichten vor allem in den Modulen 1.1 und 5.4, in den Querschnittsfächern 10 (Prävention) und 13 (Palliativmedizin). Außerdem betreuen wir das "Blockpraktikum Allgemeinmedizin" und das PJ.
Wir sind daran interessiert, unsere Lehrqualität ständig zu verbessern und freuen uns über studentische Rückmeldungen. Bitte richten Sie Kritik, Kommentare und Vorschläge an Dr. Iris Demmer.

Praktisches Jahr

Für das Praktische Jahr stehen jährlich 18 Plätze zur Verfügung.

Doktorarbeiten

Informieren Sie sich über Ablauf und mögliche Themen.

Lehrbeauftragte

Hier finden Sie eine Übersicht über die Lehrbeauftragten des Instituts.

Kontakt

Oberärztin / Koordinatorin Lehre

Dr. med. Iris Demmer, MME

Kontaktinformationen

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns